kampanien küstenwandern

Golf von Neapel, Sorrentinische Halbinsel, Amalfiküste und Insel Capri

Campania felix - die glückliche Landschaft nannten die alten Römer die fruchtbare Region im Südwesten Italiens. Mit seinem milden Klima, dem kulturellen Flair und den abwechslungsreichen Landschaften übte Kampanien schon damals eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Hier wird Italien zum Mezzogiorno, zum glühenden Land des Mittags, das schon in der Antike eine Hochburg für Touristen war. Man kam, um es zu bewundern oder zu kuren, aber auch, um es zu beherrschen. Und wir kommen, weil hier göttliche Wege auf uns warten, irdische

Genüsse, sowie ein faszinierendes Potpourri aus landschaftlichen Highlights und Naturschauspielen. Auf Wunsch vieler Teilnehmer unserer beliebten Wanderreisen haben wir eine neue Tour rund um den Golf von Neapel ausgearbeitet. Auf Neueinsteiger freuen wir uns natürlich ebenso wie auf unsere Stammgäste.

1. Tag: Ab in den Süden

Anreise über Innsbruck, Brenner, Bozen, Verona und Bologna nach Chianciano Terme, einem hübschen Städtchen und bekannten Kurort in der Südtoskana. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Erste Entdeckungen - Die Hauptstadt Kampaniens

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Süden nach Neapel. Die lebhafte Stadt Neapel mit ihren tausend Gesichtern - geliebt und gehasst - erwartet uns zur Besichtigung. Die Hauptstadt Kampaniens ist ein Erlebnis der besonderen Art. Bei einer Rundfahrt bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie Castel Nuovo, Palazzo Reale und viele mehr. „Vedi Napoli e poi muori! - frei übersetzt „Neapel sehen und sterben“ ist ein bekanntes Sprichwort, das die überschwängliche Begeisterung für diese Stadt am Fuße des Vesuv zum Ausdruck bringen soll. Anschließend weiter zu unserem Standorthotel in Sant’Agata auf der Sorrentinischen Halbinsel. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Baia di Ieranto - Wilde Natur und kristallklares Meer (ca. 11 km, 4 Stunden, Höhenunterschied: ca. 400 m)

An unserem ersten Wandertag bleiben wir auf der Spitze der Sorrentinischen Halbinsel. Unser heutiger Wanderweg ist sicher einer der schönsten der Halbinsel von Sorrent. Ausgangspunkt ist Termini, ein kleiner Vorort von Massa Lubrense. Tolle Aussichten begleiten uns von Anfang an. Typische mediterrane Vegetation, kobaltblaues Meer, die Insel Capri mit den Faraglioni-Felsen zum Greifen nah. Den antiken Sagen zufolge lebten hier die verführerischen Sirenen, die mit ihren Gesängen die vorbeifahrenden Seeleute auf die gefährlichen Klippen und in den Untergang lockten. Wir genießen die verschwiegene Bucht und wenn wir Lust haben, machen wir noch einen Abstecher zum postkartenhübschen Fischerdorf Marnia del Cantone. Zurück nach Termini und Fahrt mit dem Bus nach Sorrent, wo wir zum Ende des Tages noch einen gemütlichen Rundgang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt von Sorrent machen. Abendessen.

4. Tag: Zwischen zwei konkurrierenden Schwestern - Von Amalfi nach Ravello (ca. 12 km, 4 Stunden, Aufstieg: ca. 600 m, Abstieg: ca. 250 m)

Den heutigen Tag beginnen wir mit einer Panorama-Fahrt entlang der Küste nach Amalfi. Wir besichtigen das anmutige Zentrum der Stadt. Ein absolutes Muss ist der Dom mit den prächtigen Stufen, der Krypta und dem Kreuzgang. Von Amalfi führt ein schöner Weg durch das Mühlental in Richtung Pontone und quer durch die berühmten Zitronenhaine hinauf nach Ravello, das nicht nur viele mittelalterliche Bauwerke zu bieten hat und mit zwei wunderschönen Villen auftrumpfen kann, sondern auch mit phantastischen Ausblicken auf die Küste. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen.

5. Tag: Zwischen Himmel und Meer - Auf dem Weg der Götter das Panorama der Amalfiküste genießen (ca. 10 km, 4 Stunden, Aufstieg: ca. 200 m, Abstieg: ca. 840 m, Stufen)

Der Sentiero degli Dei - der Weg der Götter - gehört mit Recht zu den berühmtesten Wanderstrecken Italiens. Die heutige Wanderung, die in Agerola/Bomerano beginnt, ist wirklich einzigartig. Vorbei an terrassenartig angelegten Weinbergen und entlang schattenspendender Wälder wandern wir durch eine wilde, einsame Felslandschaft hoch über dem Meer. Die Ausblicke über die zerklüftete Küste der Amalfitana, die sich in der Tiefe erstreckt - im Westen die sorrentinische Halbinsel - sind einmalig und traumhaft schön. Am Ende steigen wir auf einem über 1000 Stufen langen Treppenweg nach Positano ab. Hier nehmen wir uns Zeit für einen Bummel durch die engen Gassen und bewundern die bunt-gewürfelten Häuser, die wie ein Schwalbennest am Hang kleben. Zurück zum Hotel. Abendessen.

6. Tag: Ein Tag auf Capri - vorbei an Gärten, Grotten, Naturwundern und römischen Ruinen (ca. 10 km, 4 Stunden, Höhenunterschied: ca. 290 m, Stufen)

Mit einer frühen Fähre setzen wir von Sorrent aus über auf die Insel Capri, deren Schönheit bereits im Altertum gerühmt wurde. Vom Hafen Marina Grande führt eine Zahnradbahn nach oben zur Piazetta ins Stadtzentrum. Durch enge und sehr romantische Gässchen und Wege erreichen wir die Villa Jovis. Eindrucksvolle Panoramablicke zum Meer und zur Küste erwarten uns. Kaiser Tiberius ließ sie errichten. Noch heute kann man die eindrucksvollen Ruinen besichtigen. Nach der Besichtigung geht es weiter zum Arco Naturale, einem imposanten Felsbogen und dem Belvedere Tragara, mit dem schönsten Blick auf das Wahrzeichen Capris, die berühmten Faraglioni. Ein Fußweg führt zurück nach Capri-Stadt und hinunter zum Hafen. Fährüberfahrt und Rückfahrt zum Hotel. Abendessen.

7. Tag: Schönes unterwegs - Klosteranlage Montecassino

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Norden zum berühmten Kloster Montecassino. Die Anlage des Stamm- und Mutterkloster des Benediktinerordens befindet sich auf dem 517 Meter hohen Gipfel des gleichnamigen Berges. Weiter nach Montecatini Terme, dem eleganten Kurbad in der Toskana. Abendessen.

8. Tag: Ciao Bella Italia!

Rückreise über Bologna, Verona, Bozen, Brenner, Innsbruck und Kufstein nach Passau. Rückkehr ca. 20.00 Uhr.

Jetzt buchen Reise drucken Reise weiter empfehlen
Eichberger Reiseleitung Neu

Termine / Preise

  • 21.04.2019 - 28.04.2019 1.111,00 €
Schnellbucherpreis: ab 999,00 €

Leistungen / Infos

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 1 Nacht im ****Hotel in Chianciano Terme
  • 5 Nächte im ****Hotel Sant Agata
  • 1 Nacht im ***(*)Hotel in Montecatini Terme
  • DZ DU/WC
  • Frühstücksbuffet
  • Abendessen (3-Gang-Menü / Buffet)
  • Kurtaxe
  • Stadtführung Neapel
  • Geführte Wanderungen
  • Fähre Sorrent - Insel Capri - Sorrent
  • Zahnradbahn
  • Eintritt Villa Jovis
  • Eintritt Kloster Montecassino
  • Eichberger-Reiseleitung Elfie Meier-Butenuth

Gewünschte Extras

  • Einzelzimmer 225,00 €
  • Wetterbedingte Routenänderung vorbehalten
  • Anforderungen: Gute Kondition und Trittsicherheit, mittelschwere Wanderungen (Auf- und Abstiege bis 840 Höhenmeter pro Tag, teilweise schmale und steinige
  • Wege und hohe Treppen; die angegebenen Zeiten sind reine Gehzeiten, ohne die üblichen Pausen)
  • Ausrüstung: Knöchelhohe Wanderschuhe, wind- und wetterfeste Kleidung sowie Regenschutz, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor, Rucksack für Tagesproviant und Wasserflasche, Teleskopwanderstöcke empfehlenswert.

Abfahrten

  • Deggendorf 03:00
  • Vilshofen 03:30
  • Kellberg 03:30
  • Passau 04:00
  • Pocking 04:20
  • Bad Füssing 04:30
  • Simbach am Inn 05:00
  • Altötting 05:30