kulturstädte polens

Breslau, Krakau, Warschau und Posen

Polen hat viel zu bieten. Zu den attraktivsten Zielen gehören Polens Kulturstädte: Breslau, Krakau, Warschau und Posen. Breslau ist schöner als je zuvor, zählt inzwischen zu den dynamischsten Städten Polens und seit 2016 zu den Kulturhauptstädten Europas. Aufgrund seiner Grenzlage treffen hier seit Jahrhunderten unterschiedliche Nationen und Kulturen aufeinander. Die alte Königsstadt Krakau, die wunderschöne Metropole an der Weichsel, besitzt unzählige kostbare Kultur- und Kunstdenkmäler. Warschau ist nicht nur die pulsierende Hauptstadt sondern auch eine Stadt mit einer einzigartigen Geschichte. Posen, die mehr als 1000 Jahre alte Handelsstadt gilt als

eine der schönsten Städte Polens.

1. Tag: Breslau - Kulturhauptstadt 2016

Anreise über Hof, Chemnitz, Dresden und Görlitz nach Breslau. Eine Stadtführung bringt Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Kulturhauptstadt. Mehr als 1000 Jahre alt ist die Stadt an der Oder und dennoch jung und vital. Der große Rynek ist der zweitgrößte Marktplatz in Polen und einer der schönsten dazu. Seinen Mittelpunkt bildet das gotische Rathaus, das zu den bedeutendsten mittelalterlichen Bauten in Europa zählt. Weiter geht’s durch die fein herausgeputzten Gassen der Altstadt zur barocken Universität mit der Aula Leopoldina, einen der größten Barocksäle Europas. Abendessen.

2. Tag: Breslau - Die Blume Europas

Bei einer weiteren Führung durch die „Blume Europas“ sehen Sie den ältesten Stadtteil und das geistliche Zentrum Breslaus - die nahe gelegene Dominsel mit der Kathedrale Johannes des Täufers, eine Oase der Ruhe und Einkehr. Anschließend kurzer Abstecher auf die Sandinsel mit der Kirche Unsere Liebe Frau auf dem Sande, in der Sie eine mechanische Krippe mit über 2000 Figuren bewundern können, bevor es wieder in die Altstadt geht, wo das Leben zwischen dem Marktplatz und der Universität tobt. Nachmittags zur freien Verfügung, um die Kulturhauptstadt auf eigene Faust zu entdecken. Abendessen.

3. Tag: Alte Königsstadt Krakau

Fahrt durch die Provinz Schlesien nach Krakau. Während einer Stadtführung lernen Sie die Kulturmetropole kennen, die wie durch eine glückliche Fügung von der Zerstörung des Zweiten Weltkrieges weitgehend verschont blieb. 1978 wurde die Altstadt von Krakau in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Mitten auf dem Hauptmarkt stehen die berühmten Tuchhallen, die den größten mittelalterlichen Marktplatz Europas in zwei Teile trennen. Innenbesichtigung der Marienkirche, einer römisch-katholischen Basilika, mit dem wunderschönen Krakauer Hochaltar. Die Marienkirche, die Wawel-Kathedrale, das Königsschloss und die Synagoge gehören zu den bedeutendsten Denkmälern Polens. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Wallfahrtsort Tschenstochau

Heute erreichen Sie Tschenstochau, Polens geistliche Hauptstadt und eine der wichtigsten Kultstätten der christlichen Welt. Bereits seit dem 14. Jahrhundert kommen jährlich 5 Millionen Pilger an diesen Ort. Während einer Klosterführung besuchen Sie die Paulinerkirche, eine ursprünglich gotische, dreischiffige Basilika mit barocker Ausstattung, auf dem Berg Jasna Gora. In der Marienkapelle wird das Gnadenbild der Schwarzen Madonna verehrt. Weiterfahrt nach Warschau. Abendessen.

5. Tag: Warschau - Die Hauptstadt Polens

Warschau ist mit rund 1,7 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. Die Altstadt, heute UNESCO-Weltkulturerbe, wurde im Krieg fast völlig zerstört und zwischen 1949 und 1953 nach Gemälden des Venezianers Canaletto wieder aufgebaut. Führung durch die Innenstadt vom Altstädter Marktplatz mit dem Schloss, der Johanneskathedrale und seinen zahlreichen Gässchen, vorbei am Präsidentenpalast zum im Zuckerbäckerstil erbauten Kulturpalast, dem Wahrzeichen der Stadt. Genießen Sie den Blick von der Aussichtsplattform des Kulturpalastes über ganz Warschau. Nachmittags haben Sie Zeit, um die Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden. Abendessen.

6. Tag: Metropole Posen

Nach dem Frühstück Fahrt nach Posen. Das touristische Stadtzentrum bildet der Altmarkt mit dem wunderschönen Rathaus und dem Königsschloss. Nur einen Katzensprung vom Marktplatz entfernt erhebt sich der Posener Dom, eines der wertvollsten Gotteshäuser in Polen mit einer Mixtur verschiedener Stile von romanisch bis klassizistisch und der Goldenen Kapelle. Abendessen.

7. Tag: Es war so schön!

Rückreise über Berlin, Leipzig und Hof nach Passau. Rückkehr ca. 20.00 Uhr.

Jetzt buchen Reise drucken Reise weiter empfehlen

Termine / Preise

  • 10.06.2019 - 16.06.2019 888,00 €

Leistungen / Infos

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 2 Nächte im ****Hotel in Breslau
  • 1 Nacht im ****Hotel in Krakau
  • 2 Nächte im ***(*)Hotel in Warschau
  • 1 Nacht im ***(*)Hotel in Posen
  • DZ DU/WC
  • Frühstücksbuffet
  • Abendessen (3-Gang-Menü / Buffet)
  • 2 Stadtführungen Breslau
  • Eintritt Dom und Aula Leopoldina
  • Stadtführung Krakau
  • Eintritt Marienkirche
  • Eintritt und Führung Kloster Jasna Gora
  • Stadtführung Warschau
  • Eintritt und Auffahrt Kulturpalast
  • Stadtführung Posen
  • Eintritt Dom mit Kapelle
  • Sennheiser Audio System

Gewünschte Extras

  • Einzelzimmer 250,00 €

Abfahrten

  • Altötting 02:30
  • Simbach am Inn 03:00
  • Kellberg 03:30
  • Bad Füssing 03:30
  • Pocking 03:40
  • Passau 04:00
  • Vilshofen 04:30
  • Deggendorf 05:00
  • Straubing 05:30