umbrien südtoskana

Kultur und Genuss pur

Wer das grüne Herz Italiens bereist, hat eigentlich nur eines im Sinn: Schlemmen, genießen und Kultur. Olivenhaine, Zypressen und Weinberge bestimmen das Landschaftsbild. Unverschämt hübsche Städte erstrahlen im alten Glanz und wirken durch ihre Lage und den unverfälschten Charakter wie Museen unter freiem Himmel. Mittelalter pur erleben Sie in den bekanntesten Städten der Region: Perugia, die Hauptstadt, Orvieto, die Etruskerstadt, und Assisi, das Symbol der Christenheit. Es scheint, als würde der stille Friede der Heiligen, die hier geboren wurden, immer noch über der Landschaft liegen. Ehrwürdige Kirchen und Abteien, die noch nicht im Rampenlicht stehen, wachen über die weltbesten Weine, die gleich nebenan wachsen - so viele, dass man sie gar nicht alle aufzählen kann. Umbrien ist auch das Land des Trasimenischen Sees, des größten Sees Mittelitaliens.

1. Tag: Ins grüne Herz Italiens

Anreise über Innsbruck, Brenner, Bozen und Modena nach Passignano sul Trasimeno, am taubenblauen Trasimenischen See im grünen Umbrien. Begrüßungsgetränk und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Im Herzen Umbriens: Perugia und Assisi

Heute steht die Hauptstadt Umbriens auf dem Programm: Perugia, malerisch über dem Tal des Tibers gelegen, übt eine magische Anziehung aus. Stimmungsvolle mittelalterliche Mauern verbergen ein modernes weltoffenes Flair. Die historische Altstadt erreichen Sie mit der interessanten einschienigen Drahtseilbahn. Eine Stadtführung zeigt Ihnen das ehemalige Stadtquartier der Familie Baglioni und die angegliederte Burganlage, die Prachtstraße Corso Vannucci, das Rathaus und den Dom des Hl. Lorenz. Assisi ist ein „Muss“. Die Basilika San Francesco bestimmt die Silhouette Assisis schon von weitem. Eine Stadtführung ist wie eine Zeitreise in eine längst vergangene Epoche. Die Basilika Santa Maria degli Angeli in der Unterstadt offenbart sich als prunkvolles Denkmal für den Heiligen Franziskus. Rückfahrt an den Lago Trasimeno. Abendessen.

3. Tag: Verborgene Schätze

Stadtführung in Cortona, einem der schönsten Bergstädtchen der Südtoskana, mit einzigartiger Traumlage am Südhang des Monte Sant’Egidio und einem unvergleichlichen Panorama über das Chiana-Tal. Weiter in den kleinen Ort Pozzuolo Umbro, der Geburtsstadt der Heiligen Margherita. Sie werden kaum vermuten wie viele politische und geschichtliche Geheimnisse der Italienischen Republik mit diesem Dorf zu tun haben. Bei einem Spaziergang durch den Ort werden Sie aber viele aufdecken können. Nachmittags Führung durch die Gassen von Castiglione del Lago am Trasimener See, einer Ortschaft, in der sich der Zauber der Natur und die Ruhe des Sees miteinander vereinen. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Etruskerhochburg und Backsteinstadt

Am Vormittag Fahrt in die ehemalige Etruskerhochburg Orvieto. Gemeinsamer Spaziergang zu den wichtigsten Plätzen der Tuffsteinstadt und zum Domplatz mit der beeindruckenden Fassade des Mariendomes. Nach einer gemütlichen Mittagspause Fahrt auf einer landschaftlich reizvollen Strecke nach Citta della Pieve, Geburtsort des Malers "Il Perugino". Das Städtchen wird auch als die Backsteinstadt und daher als kleines Siena bezeichnet. Versuchen Sie sich durch die engste Gasse Italiens, der Vicolo Baciadonne (Gasse in der man Frauen küssen kann) zu zwängen. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Genussvolle Südtoskana

Heute entdecken Sie die Perlen der Südtoskana: Montepulciano, dessen berühmten rubinroten Wein wohl jeder kennt, Pienza, die Hauptstadt des Pecorino, und dazu frisch gepresstes Olivenöl! Die vielen Weinberge der Gegend färben sich in den verschiedensten Gelb- und Rot-Tönen. Die malerische Kleinstadt Montepulciano dürfte vor allem Weinkennern als die Heimat des Vino Nobile bekannt sein. Das kleine Florenz im Süden der Toskana erwartet Sie mit einer imposanten Festungsanlage, einer wunderschönen Altstadt und einem sehenswerten Dom. Abstecher zu einem Weinbauern mit Verkostung lokaler Weine. Unser nächstes Ziel, Pienza, hat nicht nur als die „Ideale Stadt der Renaissance“ Berühmtheit erlangt, sondern auch durch seinen Schafskäse. Nachmittags Besuch einer Ölmühle, wo Ihnen die Verarbeitung der frisch geernteten Oliven gezeigt wird. Rückfahrt zum Abendessen im Hotel.

6. Tag: Ciao Bella Italia!

Rückreise über Modena, Verona, Bozen und Brenner nach Passau. Rückkehr ca. 20.00 Uhr.

Jetzt buchen Reise drucken Reise weiter empfehlen
Neu

Termine / Preise

  • 26.10.2019 - 31.10.2019 599,00 €
Schnellbucherpreis: ab 539,00 €

Leistungen / Infos

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • Begrüßungsgetränk
  • 5 Nächte im ****Hotel Villa Paradiso Village
  • DZ DU/WC
  • Frühstücksbuffet
  • Abendessen (Buffet)
  • Getränke an der Open Bar von 10.00 bis 22.00 Uhr (Wein, Bier vom Fass, Wasser und Softdrinks)
  • Kurtaxe
  • Alle Ausflüge und Rundfahrten
  • Weinprobe
  • Besuch Olivenölmühle
  • Permanente örtliche Reiseleitung
  • Sennheiser Audio System

Gewünschte Extras

  • Einzelzimmer 110,00 €

Abfahrten

  • Deggendorf 03:00
  • Kellberg 03:30
  • Vilshofen 03:30
  • Passau 04:00
  • Pocking 04:20
  • Bad Füssing 04:30
  • Simbach am Inn 05:00
  • Altötting 05:30