Gardasee Bergwandern

Naturerlebnis zwischen Oliven-Riviera und Trentin

Diese Wanderungen am Gardasee werden Ihnen ganz persönliche Momente in einer der schönsten Landschaften Europas bescheren. Das Hinterland ist wie ein südländischer Garten mit silbrig glitzernden Olivenhainen, in den Himmel ragenden Zypressen und duftenden Obstgärten. An den Ufern verströmen Oleander ihren Duft. Wer hoch hinaus will, wird mit dem schönsten Panorama belohnt. Doch wandern am Gardasee ist auch eine historische Zeitreise zu uralten Dörfern und Städtchen am Gardasee und im benachbarten Trentin. Höhepunkt ist eine botanische Wanderung auf den Monte Baldo.

1 Der größte See Italiens Anreise über Innsbruck, Brenner, Bozen und Trient nach Brenzone di Garda. Genießen Sie bei einem gemütlichen Spaziergang oder bei einem Cocktail am See die präferierte Lage Ihres
Urlaubshotels. Abendessen im Hotel.

2 Wo sich Alpen und Mittelmeer in Harmonie vereinen (ca. 11 km, ca. 3,5 Stunden, Auf- und Abstieg: ca. 650 m) Fahrt nach Ballino, dem Ausgangspunkt unserer gemütlichen Wanderung. Auf alten Maultierwegen wandern wir bergab durch Wald und Bauernland, vorbei am türkisblauen Tennosee. Das archaisch anmutende Bergdorf Canale gilt als eines der schönsten im Trentino, die verwinkelten Gassen von Tenno laden zum Erkunden ein. Beeindruckend ist auch das Schauspiel des Varone-Wasserfalls. Weiter nach Riva del Garda. Abendessen im Hotel.

3 Zeugen einer fast vergessenen Bauernkultur (ca. 11 km, ca. 3,5 Stunden, Auf- und Abstieg: ca. 350 m) Die heutige Tour führt uns nach Castelletto di Brenzone. Wanderung auf Saumpfaden und alten Schlittenwegen durch bäuerliche Kulturlandschaft mit verschlafenen Weilern und fast vergessenen Dörfern. Vorbei an einer alten Wallfahrtskapelle, an Terrassenfeldern, Obstgärten und Bauernwäldern, von Dorf zu Dorf, wo es sich scheinbar lebt wie vor hundert Jahren. Vor allem in Campo fühlt man sich noch heute teilweise wie im Mittelalter. In Cassone bleibt noch Zeit für eine Kaffeepause. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

4 Schaukanzeln über dem Gardasee (ca. 18 km, ca. 6 Stunden, Auf- und Abstieg: ca. 720 m) Unsere Route beginnt im Dörfchen Pré und wir folgen einem teils zementierten Weg im Hangwald, ein Zugeständnis an die motorisierten Almleute. Wir gelangen in ein Hochtal und es bieten sich immer wieder eindrucksvolle Ausblicke auf den Gardasee und das ihn umgebende Bergpanorama. Besuchen Sie das Pfahlbaumuseum direkt am Ufer des Ledrosees, wo vor rund 3700 Jahren Menschen lebten. Rückfahrt ins Hotel zum Abendessen.

5 Monte Baldo - der Garten Europas (ca. 12 km, 4 Stunden, Auf- und Abstieg: ca. 280 m) Mit dem Bus fahren wir bis Malcesine und schweben weiter mit der Seilbahn bis auf 1760 Meter hinauf. Ab der Bergstation beginnt die Wanderung in Richtung Bocca del Creer und Corna Piana. Viele der Pflanzen, die hier wachsen, sind Endemiten: Monte Baldo-Anemonen, gelbe Enziane, Läusekraut, Pfingstrosen,... Zurück zur Seilbahnstation Bocca di Tratto Spino, um wieder ins Tal zu gondeln. Wir haben noch ein bisschen Zeit um den malerischen Ort Malcesine zu erkunden oder den Tag an der Seepromenade ausklingen
zu lassen. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen.

6 Letzte Verführung auf italienisch Vor der Heimreise machen wir zum Ausklang noch einen Spaziergang durch die malerische Altstadt der stilvollen Kurstadt Arco. Kurzer Aufstieg durch den Arboretum, dem dicht bewachsenen Park der erzherzöglichen Villa, zur Burgruine mit einer eindrucksvollen Rundumsicht auf das Nordende des Gardasees und die umliegenden Berge. Rückreise durch das Sarca-Tal über Trient, Bozen, Brenner und Innsbruck nach Passau. Rückkehr ca. 20.00 Uhr.

Wetterbedingte Routenänderung vorbehalten
Anforderungen: Gute Kondition und Trittsicherheit, leichte bis mittelschwere Wanderungen (Auf- und Abstiege bis 720 Höhenmeter pro Tag, teilweise schmale und steinige Wege und felsig gestufte Pfade; die angegebenen Zeiten sind reine Gehzeiten, ohne die üblichen Pausen)
Ausrüstung: Knöchelhohe Wanderschuhe, wind- und wetterfeste Kleidung sowie Regenschutz, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor, Rucksack für Tagesproviant und Wasserflasche, Teleskopwanderstöcke empfehlenswert.

Leistungen/Infos

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 5 Nächte im ***Hotel Caribe
  • DZ DU/WC
  • Frühstücksbuffet
  • Abendessen (3-Gang-Menü)
  • Kurtaxe
  • Geführte Wanderungen
  • Eintritt Varone-Wasserfall
  • Eintritt Pfahlbaumuseum
  • Seilbahnfahrt Monte Baldo
  • Permanente Reiseleitung (2. bis 6. Tag)
  • Weitere Infos

Extras

  • Einzelzimmer 150.00 €

Abfahrten

  • Deggendorf 5.30 Uhr
  • Vilshofen 6.00 Uhr
  • Kellberg 6.00 Uhr
  • Passau 6.30 Uhr
  • Pocking 6.50 Uhr
  • Bad Füssing 7.00 Uhr
  • Simbach 7.30 Uhr

Termine/Unterkünfte/Preise

Monat
Termin
Dauer
Unterkunft
Preis
 
September
25.09. - 30.09.2022
6 Tage
***Hotel Caribe
p. P. 777.00 €